Libido Fuzz // Grant National

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 28.4.17 | Einlass 20.30h | Beginn 21.00h
Nur AK, 10 EUR, bereits gekaufte Tickets für Farflung sind ebenfalls gültig!

Libido Fuzz (FRA)
Grant National (Köln)

Libido Fuzz ist das psychedelische Schwergewicht aus dem Süden Frankreichs! Der Dreierpack aus Bordeaux ist seit 2012 am Start. Libido Fuzz vereinen klassische 70er psychedelic Momente mit knackigen Stoner/Blues Passagen. Dabei kreieren sie einen unverwechselbaren Sound, der die Fontanelle zum vibrieren bringt! Bereits 2013 teilten Libido Fuzz Bühnen in Südeuropa mit Acts wie Kadavar , The Machine , Sungrazer und Mars Red Sky. Der energetische und intensive Stil dieser Auftritte bescherte den Jungs eine beachtliche Fangemeinde und zeigt, dass man Libido Fuzz in keinem Fall live verpassen sollte!

Grant National aus Köln legen mit Stoner Doom und staubtrockenden Bluesgrooves, begleitet von einem tonnenschweren Rhythmus, tiefgestimmten Gitarren und einem wummernden Bass, den roten Teppich zum Raumschiff aus.

 

Gurr // The Cheating Hearts // New York Wannabes

Kulturgruppe präsentiert: Gurr, The Cheating Hearts, New York Wannabes

Fr. 02.06.2017 | Einlass 20.00h | Beginn  21.00h
VVK  10,- EUR (zzgl. Geb.) | AK 13,- EUR

Hardtickets: Konticket, Forum
VVK: Eventim

 

Gurr – Berlin. Eine Zeit lang war es mal ziemlich in, eine junge Band aus der Hauptstadt zu sein. Mittlerweile ist die reine Quantität an Hauptstadtexporten so hoch, dass die Qualität darin ersäuft. In der Schwemme verloren. Problem vieler Bands: Das „Berlin“-Image reicht eben nicht mehr. Du musst die Schablone auch mit Leben füllen. Und damit wären wir bei Gurr. Das Berliner Duo mit dem Namen, der sich nach Riot Grrrl und Taubenschlag anhört macht keinen Berliner Hipster-Pop, sondern surfgetränkten Punk’n’Roll. Der Kniff ist: Nicht nach Berlin klingen, aber doch so viel Berlin in sich tragen. Es ist eine sonderbare Nostalgie in den Songs von Gurr, die Sängerin Andreya Casablanca so stark mit der Hauptstadt verbindet. (Zitat »detektor.fm«)

„First Wave Gurrlcore“ nennen sie ihr eigenes Genre. GURR sind Andreya Casablanca und Laura Lee. Die beiden Wahl-Berlinerinnen machen Garage-Rock auf Pop Melodien mit Psychedelic- und Wave-Elementen und erinnern stark an britischen Post-Punk der 70er und 80er Jahre. „Selten klang das Genre aufregender.“ (Musikexpress). Ihr Debütalbum „In My Head“ erschien im Oktober 2016 und sorgte bereits kurz nach Veröffentlichung für Wirbel in US-Musikmedien wie Stereogum. Für „Walnuss“, die zweite Single von „In My Head“ hat sich das Berliner Duo für ein Doppelrelease auf Deutsch und Englisch entschieden. Sperrige deutsche Texte treffen auf kalifornische Leichtigkeit.

FacebookBandcamp

The Cheating Hearts – brandneues, schickes Boy-Girl Garage-Punk-Duo aus dem Herzen Hamburg St. Paulis. Mit VivaValli am Schlagzeug und Stu Black an der Gitarre verbinden sie einen treibenden Drum-Beat mit schrägen Gitarren-Riffs zu wildem und schmutzigem Garage- Rock´n´Roll, der einen nicht unberührt lässt und einfach Bock macht! Sie kommen direkt aus der Wedding Chapel und bringen Dir Songs über gescheiterte Liebe und Heartbreak und liefern dabei eine furiose Live-Performance und Dir den Soundtrack zu Deinem nächsten Break-up! Im März touren sie durch Italien und im April durch Japan. Don´t miss ´em – sie sind das coolste couple in town und die Botschafter des Trash-Rock´n´Rolls von heute !

Facebook | Bandcamp

 

Die New York Wannabes aus Darmstadt gehören zweifellos zu den interessantesten und energiegeladensten Acts des Rhein-Main-Gebiets und suchen in ihrem Genre Swamp-Blues-Punk-Garage-Trash in Deutschland wohl ihresgleichen.

Drummerin Sue und Gitarrist / Sänger Lucky bringen kompromisslos-energetische, bluesgetränkte, noisige Rockmusik, wie sie auf keiner Musikschule gelehrt wird. Solche Musik spielt man nur, wenn man seine Seele dem Teufel verkauft hat – möglichst an einer gottverlassenen Straßenkreuzung im Nirgendwo.

Facebook | Bandcamp

 

Cancel // FARFLUNG, GRANT NATIONAL

Farflung hat die komplette European Tour gecanceled – wir arbeiten an einer Alternative! Sobald es hier etwas neues gibt, werden wir es bekannt geben.

Die bereits im VVK erworbenen Karten können bei der jeweiligen VVK-Stelle oder an der Abenkasse zurückgegeben werden. Auf Wunsch sind die gekauften Karten auch für die Neue Veranstaltung (s.o.) mit »Libido Fuzz« und »Grant National« gültig.

 

Kulturgruppe präsentiert: Farflung (Los Angeles, USA), Grant National (Köln)
Fr. 28.04.2017 | Einlass 20.30h | Beginn  21.00h
VVK  10,- EUR (zzgl. Geb.) | AK 13,- EUR

Hardtickets: Konticket, Forum
VVK: Eventim

Sie gehören seit 20 Jahren zur Speerspitze des Space-Psych-Rocks. Farflung aus Los Angeles entführen ihr Publikum in die Tiefen des Alls.Henry Rollins ist ihr grösster Fan und sie teilten die Bühne mit den Melvins, Hawkwind und Fu Manchu. Jetzt landen sie endlich mal wieder in unserer Region, mit der im April erscheinenden EP „Unwound celluloid frown“.

Grant National aus Köln legen mit Stoner Doom und staubtrockenden Bluesgrooves, begleitet von einem tonnenschweren Rhythmus, tiefgestimmten Gitarren und einem wummernden Bass, den roten Teppich zum Raumschiff aus.

MANTAR – Ode to the Flame Tour 2017

Kulturgruppe präsentiert: Mantar & Deathrite
Do. 30.03.2017 | Einlass 20.00h | Beginn 20.30h
VVK  14,- EUR (zzgl. Geb.) | AK 17,- EUR

Hardtickets: Konticket, Forum

VVK: Eventim

Müßiggang kann man den beiden Jungs von MANTAR wahrlich nicht unterstellen! Erst 2013 gegründet, hat die Band in nur drei Jahren bereits mehr Bühnen weltweit gesehen, als man sich bei der Musik und Besetzung je hätte vorstellen können. Aber Fleiß, Ausdauer und konstantes Touren, gepaart mit absoluter Kompromisslosigkeit, hat die Band nicht nur in Untergrundkreisen schnell bekannt und vor allem legendär werden lassen. Mit zwei tiefschwarzen und von der Presse weltweit hochgelobten Alben im Schlepptau, war die Band nicht nur überall in Europa, sondern ebenfalls zum vierten Mal in den USA unterwegs, um ihrem Ruf als Galle-spuckendes Live-Ungeheuer gerecht zu werden. Kaum verwunderlich, dass das Bremer Duo auch 2016 nicht stillsitzen konnte und im Zuge ihrer aktuellen Veröffentlichung „Ode To The Flame“ (Nuclear Blast) Festivals und ausgewählte Club-Shows auf der ganzen Welt spielte. Und so rollt die Band mit ihrem minimalistisch finsterem Sound auch 2017 weiter durch die Lande. Für ihre „Ode To The Flame“ – Tour wurden bereits 15 Shows in Deutschland, Schweiz, Frankreich und den Niederlanden bestätigt. Weitere Shows sowie ein wieder mal fetter Festivalsommer sind in Planung.

Komplett wird das Lineup durch die Dresdener DEATHRITE, die es schaffen, die ursprünglichsten Elemente aus Death Metal, Grindcore und Punk zu einem ganz eigenen, unverwechselbaren Sound zu vereinen, der bisher noch jedes Publikum mit offenen Mündern zurück gelassen hat.

Macht Euch bereit für ein toxisches Live-Paket der Extraklasse!

LINGUA NADA + DER DRAHT

Kulturgruppe und Kapitän Platte präsentieren:
Fr. 17.3.17 – Forum Bielefeld
Lingua Nada aus Leipzig (Record-Release!)

 

Einlass: 20.30h
Beginn: 21.00h
Nur AK

 

 LINGUA NADA sind jung, laut, wild. Sie erschaffen einen elektrisierenden Mix zwischen Garage, Mathrock, Shoegaze, Post-Hardcore und Pop. Doch über allem steht der 90er Jahre Indie-Rock. Weezer, Pavement oder Built To Spill sind nur einige der Bands, die genannt werden müssen.
Dabei schaffen LINGUA NADA es aber problemlos, dieses Genre auch 2017 frisch und unverbraucht klingen zu lassen. Laut, noisy und komplex missbrauchen sie Gitarrenpedale und Effekte um ihnen tausende an frischen Sounds zu entlocken und um einen mit ihrer Hymnenhaftigkeit nicht mehr loszulassen.
 Am 17.03. veröffentlicht das Bielefelder Label Kapitän Platte eine Split-LP von LINGUA NADA mit der Leipziger Screamo-Band Paan. Grund genug, dass sie an diesem Abend im Forum die neuen Songs präsentieren.
Pressestimmen:
„Wabernde Klangfarben, Chaos und verrückte Ideen, die Humor und Innovationen hervorbringen.“ – underdog
„Keine Wiederholungen. Keine Langeweile. Sehr gut! “ – triggerfish
„Es reiht und brennt sich ein Riff nach dem Anderen aneinander und in die Gehirne. Selbst für diejenigen, die gar nicht wollen, wird es schwer, diese wunderbar nerdigen Ohrwürmer loszuwerden. Da helfen auch die wiederholend eingespeisten Effekt- und Noise-Eskapaden der beiden Gitarristen nichts – LINGUA NADA machen Pop-Musik für die Zukunft.“ – pretty in noise

https://linguanada.bandcamp.com/

 

 DER DRAHT aus Bielefeld ist zu dritt und schreibt die 90er Jahre. Noiserock und Punk mit Vertrackung und Grooveverknäuelung. Der Sänger hat irgendein Problem.

https://derdraht.bandcamp.com/album/demo

SUBHUMANS, HIRNSÄULE, HC BAXXTER

Kulturgruppe präsentiert:
Fr.17.2.17 | Einlass 20.30h | Beginn 21h
nur AK * doors only

Subhumans (UK)
Hirnsäule (OS)
HC Baxxter (H)

Subhumans (UK)
Die Subhumans gründeten sich im Jahre 1980 in Warminster/Wiltshire und entwickelten sich in den nächsten Jahren zu einer der wichtigsten englischen Bands der 80er Jahre Anarcho-Punk- Bewegung.
Nach einer längeren Pause, während der einige Subhumans-Mitglieder bei der Ska-Punk Band Citizen Fish aktiv blieben, reformierte sich die Band 1998.
Im Gegensatz zu Bands wie den Sex Pistols stehen sie mit Bands wie Crass und anderen für eine reflektiert politische Philosophie von Anarchismus und Punk. Viele von Ihren Alben sind heute Meilensteine der Musik-Geschichte.Queens of the Stone Age z. B. coverten 2004 auf ihrer EP den Subhumans Klassiker „Wake up screaming“.
facebook | Bandcamp

Hirnsäule (OS)
HIRNSÄULE ist politisch engagiert und reflektiert in „Graffiti“ und „El Once“ die südamerikanischen Militärdiktaturen, entwickeln und fordern Empowerment-Prozesse, supporten Refugees-Proteste und prangern das kapitalistische, ausbeuterische System an. Dies untermalt HIRNSÄULE mit straighten, eingängigen Rhythmen, viel Elan, Theatralik und Dramatik im The Germs- und Jello Biafra-Style.
web | Bandcamp

HC Baxxter (H)
HC Baxxter kombiniert seine Lieblings-Musikstilrichtungen: trashiger Kirmestechno und Hardcore-Punk. Was sich erstmal widersprüchlich anhört, macht aber Sinn, wenn man seine Bühnenshow erlebt.
facebook | Bandcamp
subhumans
hirnsäule
hc baxxter

RUSSENDISKO

RUSSENDISKO mit WLADIMIR KAMINER und KLUB 40°
Freitag, 13.01.17 – Forum Bielefeld
Beginn: 22.00 – open end
Eintritt: 5€

Das Phänomen „Russendisko“ gibt es seit Anfang der zweitausender Jahre, damals gestartet von Wladimir Kaminer, seiner Frau Olga und Yuriy Gurshy im Kaffee Burger in Berlin. Mittlerweile zum 9. Mal kommt Wladimir direkt nach seiner alljährlichen Lesung im Ringlokschuppen ins Forum gejettet, um Russendisko zu machen, und das nicht zu knapp…
Alle, die jemals dort waren, wissen, was sie erwartet. Nämlich eine verrückte, schweisstreibende und alkoholgeschwängerte laute lange Nacht mit der vielschichtigen Musik aus den ehemaligen Republiken der Sowjetunion oder, wie Yuriy sagt: „Bastardmusik, die einerseits von westlichen Einflüssen geprägt ist, andererseits aus der russischen Volksmusik kommt“.
Klub 40º ist ein ostwestfälisch-osteuropäisches DJ-Kollektiv. DJ-kа Partyzanka, DJka Karinina, M.C. Benчik, DJ Iggy Popov und DJ Beat Funk machen Alternatives aus Osteuropa hörbar und fordern mit Russky Rok, Polski Punk & Polka, Balkan-Brass und Skythen-Ska zum Tanzen auf.
kaminer

www.russendisko.de
www.wladimirkaminer.de
www.spiegel.de/kultur/musik/russendisko
www.klub40grad.de

„DAS DJ-ROULETTE“

Freitag, der 16.12.16 – Forum Bielefeld
Einlass: 20.30
Eintritt: frei bis 21.30
 
mit 12 DJs aus der Bielefelder Club-und Kneipenszene
Cocktail-Bar
 
DJs:
ka Karinina (Klub 40 Grad, Balkanbeats vs. Russendisko)
Don Limpio (Desperado, Punk & Alternative)
Ofi (allaround, Oldschool HipHop)
Hell-G (Nr.z.P., Forum-Enger-Classics)
Pit (allaround, Funk)
Resopal (Chattanooga, Soul)
Wolverine (Desperado-Ausnahmezustand, Rock´n Roll-Cover)
Claudi (Movie, Oldschool Punkrock)
Guigsy (Heimat+Hafen, Indie & Britpop)
DJane Klaus (Queer up your life, Rock & Indie)
Le Fou (Heimat+Hafen, dark & wave)
Olgo Rhythmus (Queer up your life, Elektroclash & Alternative)

flyer_dj-roulette_ew03

2 Piece Power mit GUTS PIE EARSHOT + BEEHOOVER + ABOUT BÉLIVEAU

Freitag, 02.12.2016 – Forum Bielefeld

Einlass: 20.30
Beginn: 21.30
Eintritt: tba
Für heute abend gilt das strikte Motto: DUOS only!

Guts Pie Earshot schaffen die Fusion aus Punk, Techno, Dubstep, Metal und Orient. Rizio und Scheng-Fou kreieren am elektronisch verzerrten Cello und Schlagzeug einen Sound, der eher einen orchestralen Rahmen als ein Duo vermuten lässt. Was die Stärke von Guts Pie Earshot ausmacht? Weltmusik- Anhänger mit Punks zu versöhnen und Metal-Fans ebenso zu begeistern wie Drum ’n‘ Bass- oder Techno-Anhänger. Seit dem Frühjahr 2016 begleiten sie das Theaterstück „Der Seewolf“ am TAM in Bielefeld live mit ihrer Musik.

Beehoover gelten ja als das »brachialste Mini-Orchester der Welt« Musikalisch bewegt sich Beehoover zwischen Stoner Rock und Doom Metal. Der meist verzerrt gespielte Bass als führendes Instrument verleiht der rifforientierten Musik des Duos zusätzlich einen tiefen und brachialen Sound. Kritiken attestieren der Band einen sehr eigenen Stil mit Anlehnung an Bands wie Tool, No Means No, Primus oder Melvins.

About Béliveau ist ein Alternative-Noise-Rock Duo aus Hannover / Bielefeld. Die Mitglieder Ferenc (Git/Voc) & Niklas (Drums/Synth/Backings) stehen bereits seit über vier Jahren zusammen auf der Bühne.
Im Februar 2015 fiel die Entscheidung sich neuen Herausforderungen zu stellen und das Duo About Béliveau zu gründen. Zu zweit kreieren sie einen flächendeckenden neuen Sound, ohne dabei auf Samples zurückzugreifen. Dabei gehen sie bis an ihre Grenzen, um zu zeigen was zu zweit alles möglich ist. Melancholie trifft auf Wut, Weite auf impulsiven Druck.
http://www.gutspieearshot.de/
https://gutspieearshot.bandcamp.com/
http://www.beehoover.com/
https://beehoover.bandcamp.com/
http://www.aboutbeliveau.com/

BURN PILOT Record Release + SICKMARK + RUINS

Freitag, 30.09.2016 – Forum Bielefeld
Einlass: 20.30
Beginn: 21.30
Eintritt: tba

 

BURN PILOT, Bielefelds Speerspitze des unorthodoxen punky Neo-Psychedelic, feiern heute bei uns ihre Record-Release-Party ihres 7. Albums ‚The Taurus Triangle‘.
Als Gäste werden lärmen: Powerviolence warshippers SICKMARK plus RUINS, most blackened Bombast-Crust, beide aus Beerlefeld!

http://www.burnpilot.de/
https://burnpilot.bandcamp.com/
https://de-de.facebook.com/Burnpilot-154038901295188/
https://sickmark.bandcamp.com/
https://de-de.facebook.com/sickmarkhc/
https://ruins-blacksquares.bandcamp.com/
https://de-de.facebook.com/ruinspunx/

burnpilot
sickmarksickfmark julian
ruins