Dysnea Boys (BLN) // Alien Fight Club (Bonn)

Fr. 13. Dezember 2019 im FORUM Bielefeld

Einlass: 20.30 Uhr – Nur AK!

Dysnea Boys

Sänger Jason Honea von der San Francisco Bay Area war der ehemalige Frontmann der kalifornischen Hardcore-Legende „Social Unrest“. Sein einzigartiger Gesangsstil ist sofort erkennbar und lässt die Dysnea Boys ihren musikalischen Wurzeln treu bleiben. Die Bassisten C.C. Voltage (ehemals von den Spitfires/Black Halos/Loyalties) – inzwischen abgelöst von Dave Maule aus Schottland – und Chris Frey (ehemals von Radio Berlin/Book of Lists/Sludge) sind beide ehemalige Vancouveraner, die sich in Berlin trafen, um mit Honea zusammenzuarbeiten. Drummer Tom Fanore rundet das Line-Up ab.

Die Band spielt klassischen 80er Jahre Skatepunk, der sicherlich Fans von Social Unrest, Circle Jerks, Dead Kennedys, Black Flag, Agent Orange und Adolescents begeistern wird.

Trust Fanzine: „Endlich eine neue Veröffentlichung von Berlins bester Band: Dysnea Boys. Diese Jungs spielen den besten 80er Jahre West Coast SkatePunk, der vor 30 Jahren auf Posh Boy oder Mystic Records erschienen sein könnte.“

Punk Rock Fanzine: „Kaum zu glauben, dass diese Jungs einfach aus dem Nichts kamen und in Berlin leben. Es ist wie der destillierte Sound von allem, was ich für gut halte, wenn ich an 80er Jahre Punk und Hardcore denke.“

Alien Fight Club

Alien Fight Club aus Bonn machen rotzigen Punk mit Noise-Einschlag und Melodien. Ihre Songs verbinden den Drive und die Coolness von Garage-Punk mit der Angepissheit von 80er Hardcore. Dabei scheuen sie sich nicht davor, ausgelatschte Pfade auch mal zu verlassen.
Auf die Fresse mit Gefühl ist Sängerin Annekes (Ex-Guts Pie Earshot) Spezialität. Die Kombination mit der ungebremsten Spielfreude von Gitarrist Kolja und Schlagzeuger Stefan (1982) macht Alien Fight Club unwiderstehlich.Nach ihrer ersten 4-Song-EP erscheint 2019 der erste Longplayer auf Campary-Records.
„Ausgefeilter Hardcore-Punk, der an LIFE…BUT HOW TO LIVE IT ? erinnert, mit einer hyperaktiven Sängerin und einer gelungenen Cover-Auswahl. Es ist Jahrzehnte her, dass ich zu SPIZZ ENERGY gepogt habe – und heute Abend habe ich die Gelegenheit dazu. Der Gig macht Appetit auf mehr und so freue ich mich auf die angekündigte LP und weitere Konzerte.“
OX-Fanzine, Live Review

Alien Fight Club bei facebook/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.