Powder for Pigeons // H¥ENA

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 27.04.18 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30 h – Nur Abendkasse

Powder for Pigeons (DE-AU) & H¥ENA (Bremen)

Das Power Duo mit dem australischen Sänger und Gitarristen Rhys und Schlagzeugerin Meike aus dem Ruhrpott wurde 2013 im staubigen Outback von West Australien gegründet. Seitdem touren die beiden jedes Jahr kreuz und quer über die Club- und Festivalbühnen Europas, wie letztes Jahr u.a. mit Monster Magnet.

Wer die beiden live erlebt, kann kaum glauben, dass es sich hier nicht um eine 5-köpfige Band, sondern um ein Duo handelt, das mit wuchtigen Riffs und kraftvoll treibenden Drums einen derart gigantischen Sound entwickelt, dass es nur so bebt. In Kombination mit Rhys’ melodischem Gesang und frischen Songarrangements lässt sich das Ganze stilistisch irgendwo zwischen groovigem Schmuddelrock und erdigem Punk-Grunge-Metal einordnen – direkte Einflüsse von 90er Ikonen wie z.B. Helmet, Queens of the Stone Age, Monster Magnet, Faith no more sind dabei absolut unverkennbar.

Jedes Jahr verbringt das 2013 in Las Vegas verheiratete Power Duo die Wintermonate im australischen Busch, wo gewöhnlich ein neues Album geschrieben, aufgenommen und in kompletter Eigenregie produziert wird. Ihr fünftes und brandneues Album »LAY IT ON« werden sie dieses Jahr auf Tour bringen und es auf den europäischen Bühnen mit einem energischen Live Set mal wieder ordentlich krachen lassen.

Supportet werden sie vom BluesPunk / DirtyRock-Duo H¥ENA aus Bremen (eine Hälfte der Band »Monolith«). Fans von Turbonegro, King Gizard & The Lizard Wizard, Beastie Boys & Queens Of The Stone Age werden ihre helle Freude an ihnen haben.

Powder for Pigeons bei bandcamp | H¥ENA bei facebook

 

Powder for Pigeons

 

H¥ENA

Dukes of Hamburg // Catch As Catch Can

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 11.05.18 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30 h – Nur Abendkasse

Dukes of Hamburg (Bielefeld)

Deutschlands Beatband Nr. 1, „The Dukes of Hamburg” sind die 60er Jahre pur. Outfit, Sound und Equipment sind eine Zeitreise zurück in die Sixties. Die Songs kommen von den Lords, Rattles, Easybeats und Pretty Things. Bei Konzerten in ganz Europa und den USA (wo sie ursprünglich gegründet wurden) haben „The Dukes of Hamburg” ihre Sixties-Show präsentiert und das Publikum begeistert.

Dukes of Hamburg bei facebook

Catch As Catch Can (Kassel)

Catch As Catch Can. Das ist Surf, das ist Garage und das ist Trash. Mit Reverb auf Anschlag, treibendem Schlagzeug und Gesang, der gerne mal übersteuert. Das Ganze klingt dann nicht zu hart aber wild, nicht zu catchy aber ziemlich eingängig und insgesamt sowieso eher nach Sandstrand als nach Nordhessen.
Vier Jungs aus Kassel wollen Musik, die nach Geschrammel klingt und dass euch nach dem Konzert die Ellenbogen weh tuen. Catch As Catch Can ist der Soundtrack zum Bier verschütten.

Catch As Catch Can bei bandcamp

Bone Man // Schädel

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 16.03.18 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30h – Nur Abendkasse

Bone Man (Kiel) & Schädel (Bi)

BONE MAN ist eine Psychedelic-Rock-Band aus Kiel. Das Trio wurde in Zeiten allumfassenden jugendlichen Zorns gegründet und hat sich seither mit all den menschlichen Absurditäten beschäftigt, denen man in einer Welt irdischen Wohlstandes und geistiger Armut fortwährend ausgesetzt ist.
Während es bei ihren Liveshows meist brachial zugeht und einige Gitarren dem Exzess zum Opfer fielen, wissen BONE MAN musikalisch auch durch Melancholie und verkappte Folkelemente zu überzeugen.
Seit 2009 ist BONE MAN beständig auf Tour durch Europa, darunter Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Tschechien, Polen, Belgien, Niederlande, Österreich und Italien. Während der zehnjährigen Bandgeschichte wurden insgesamt 9 Tonträger herausgebracht: ein Demoalbum, eine EP, drei Split-Releases, eine Single und drei Full-Length-Alben auf Vinyl und CD.
Das neueste Werk „III“ ist am 22. April 2017 bei „Pink Tank Records“ erscheinen. Hier geht es um rohen Fuzzrock, Wut, menschliche Unzulänglichkeiten, den geistigen Abgrund und die innere Sumpflandschaft. Zur Hölle damit!

Supportet werden Bone Man von SCHÄDEL (Bi) : Instrumental. Gitarre, Bass, Schlagzeug. Laut. Leise. Vertrackt. Stumpf. Krach. Wohlklang. Böse. Lieb. Vor allem Ernst. Bis er platzt.

Bone Man

 

Schädel

Nachtflohmarkt

Freitag, 9. Februar 2018 – Forum Bielefeld

 

Einlass: 20.00

Ende: 24.00

mit Rahmenprogramm!

 

Ja! Es ist endlich wieder soweit! Alle Stände sind verlost, alle Keller, Dachböden, Schränke und Regale sind entrümpelt. Alle Taschen, Kartons, Kisten und Roll- und Überseekoffer gepackt und der Tapeziertisch, an dem am Freitag wieder die entscheidene Schraube fehlen wird, steht bereit.

Wir freuen uns auf den schönsten Nachtflohmarkt von mindestens ganz Bielefeld mit euch. Wenn alle kommen, die auf Facebook schon zugesagt haben, wird es seeehr kuschelig im FORUM.

 

Bis dann, eure Kulturgruppe

Russendisko

RUSSENDISKO – Das Original – Mit WLADIMIR KAMINER und KLUB 40°

Freitag, 19.01.18 – Forum Bielefeld

Beginn: 22.00 – open end
Eintritt: 5,– Euro

Ursprünglich war Russendisko ein umgangssprachlicher Begriff für Tanzlokale (Diskotheken), deren Besucher überwiegend Russen sind oder aus Russland oder der früheren UdSSR stammen. Der Begriff aus der russischen Kultur in Deutschland hatte zunächst eine abwertende Bedeutung.

Der Journalist und Autor Wladimir Kaminer, selbst Migrant, hat durch seine Projekte und Veröffentlichungen ein positiv besetztes Event und eine ganze Musikrichtung entstehen lassen. Im Jahr 2000 veröffentlichte Kaminer einen Band mit Kurzgeschichten unter dem Titel Russendisko. Die Geschichten schilderten seine Emigration aus Russland, seine Anfangsjahre in Berlin wie auch den Versuch anderer Einwanderer, in der deutschen Gesellschaft zurechtzukommen. An den erfolgreichen Titel anknüpfend, initiierte Kaminer gemeinsam mit Yuriy Gurzhy (der auch in der Musikgruppe RotFront aktiv ist) im Berliner Café Burger eine sehr erfolgreiche regelmäßige Tanzveranstaltung unter diesem Titel. Dabei stellen sie unterschiedlichste Musik von Bands vor, die aus Ländern der ehemaligen Sowjetunion stammen und in Westeuropa weitgehend unbekannt sind. Gelegentlich ist Kaminers und Gurzhys Veranstaltung auch außerhalb Berlins zu Gast.

Klub 40º ist ein ostwestfälisch-osteuropäisches DJ-Kollektiv. DJ-kа Partyzanka, DJka Karinina, M.C. Benчik, DJ Iggy Popov und DJ Beat Funk machen Alternatives aus Osteuropa hörbar und fordern mit Russky Rok, Polski Punk & Polka, Balkan-Brass und Skythen-Ska zum Tanzen auf.

www.russendisko.de
www.wladimirkaminer.de
www.spiegel.de/kultur/musik/russendisko
www.klub40grad.de

Angelika Express

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 15.12.17 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30h, VVK 12,– Euro (zzgl. VVK-Gebühr) | AK: 15,– Euro

Angelika Express (Köln)

 

Angelika Express

Am 17. November erschien Letzte Kraft voraus das neue, kämpferische Album der legendären Kölner Indie-Punks.

Fast ein Comeback: die Band, die sich ein Jahrzehnt selbst managte, wurde vom arrivierten Label Unter Schafen gesignt, wo man begeistert die hitverdächtigen Album-Demos aufgespürt hatte.

Bei aller Gassenhauerigkeit gehen die Angelikas im Katastrophenjahr 2017 ungewohnt ernste Wege, weg vom Hedonismus-Kult früher Jahre, hin zu soziopolitischer Dringlichkeit. Viele Texte drehen sich ums (Über-)Leben in einer marktkonformen Welt und die Kapriolen, die der Einzelne in der Konkurrenzgesellschaft schlagen muss. Und dem grassierenden Nationalismus-Schwachsinn schleudern die Angelikas mit Geboren in der BRD eine unwiderstehliche Anti-Hymne entgegen.

Prominente Kollegen kamen für dieses starke Album ins Studio: Jörkk Mechenbier von Love A und Suzie Kerstgens von Klee liefern wunderbare Duette mit Sänger Robert Drakogiannakis. Auch Frank Spilker von Die Sterne schaute für ein Gesangs-Cameo vorbei.

Youtube | Facebook

New Days Delay // PunPun Bo

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 24.11.17 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30h, nur Abendkasse

New Days Delay (Bremen) | PunPunBo (Bielefeld)

 

New Days Delay

»Erst der Blitz und dann« ist der Titel des zweiten Albums der norddeutschen Band New Days Delay. Das Album beherbergt sechzehn Songs, die sich irgendwo im weiten Feld zwischen New Wave, Electropunk, Surf und Indie verorten lassen. Durch dieses breite Spektrum unterscheiden sich die einzelnen Songs an vielen Stellen deutlich voneinander. Eine Eigenschaft, die in Ansätzen auch schon auf dem ersten Album der Band zu hören war. Frontfrau Insa singt sowohl in Deutsch als auch in Englisch, auch dadurch bleibt das Album abwechslungsreich.
Mit den Songs Stereokatastrophe und Tiny Monsters & Furry little Creatures konnte sich New Days Delay einen festen Platz auf diversen Dancefloors der Gothic- und Indie-Szene erspielen. Auf dem neuen Album finden sich würdige und ebenso tanzbare Nachfolger dieser Hits. Natürlich darf sich der Hörer aber auch auf einige stilistische Neuerungen freuen.

Youtube | Facebook

 

PunPun Bo

Die Bielefelder Band existiert seit 2003, seit einigen Jahren inzwischen in klassischer Dreier-Besetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug, wobei sich am Gesang Bassist und Schlagzeugerin abwechseln. Sie selbst beschreiben ihren Sound als »Post-Punk mit 80er-Einschlag«. PunPunBo beziehen auch politisch Stellung, wie man in ihrem aktuellen Video Der Wurm beeindruckend erkennen kann.

www.punpunbo.org

 

P.R.O.B.L.E.M.S // Covenaut

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 20.10.17 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30h, Beginn: 21.00h, nur Abendkasse

P.R.O.B.L.E.M.S (Portland, Oregon – USA) | Covenaut (Bielefeld – DE)

 

P.R.O.B.L.E.M.S

Die Mitglieder der P.R.O.B.L.E.M.S. sind bzw. waren unter anderem bei Pierced Arrows, Poison Idea, Resist, Defiance, Detestation und Severed Head of state aktiv.
Diese fünf kaputten Existenzen aus Portland brauchen aber keine großen Namen, sondern überzeugen mit qualitativ hochwertigem, dreckigem Sound zwischen Punkrock, Hardcore und Garage.
Mit einer Handvoll Alben und Single Veröffentlichungen haben sie sich nicht nur in Portlands blühender Punkszene einen Namen gemacht, sondern auch quer durch die USA, Europa und Mexiko.
Auch nach fast 80 Shows in Europa in den Jahren 2015 und 2016 können sie es nicht lassen und kommen im Herbst 2017 wieder für eine ausgedehnte Tour mit neuem Sänger, ihrer neuen Single »Enemy Spy« und einer brandneuen LP!

Bandcamp

 

Covenaut

Covenaut Bandfoto

Covenaut gründeten sich vor nun etwas mehr als zwei Jahren und haben mit ihrer EP ein Sludge-Brett rausgehauen. Wer Geschichten von Nihilismus und zwergerauchenden Drachen nicht verpassen möchte, macht sich lieber auf in Richtung Bleak Mountain und hört in das Trio aus Bielefeld rein.

Bandcamp | Facebook

 

Decibelles // Shirley Holmes

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 15.09.17 | Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30h, Beginn: 21.00h, nur Abendkasse

Decibelles (Lyon – FR) | Shirley Holmes (Berlin – DE)

 

Decibelles

Das, was die drei Damen aus Lyon an Spielfreude, Innovation und Tightness auf der Bühne zeigen ist einzigartig. Dazu die Tatsache, dass Songwriting, Auftreten und Sound derartig eigenständig sind, dass Vergleiche oder Parallelen zu anderen Bands weder möglich noch notwendig sind. Klar ist das irgendwo Indie, Noise, Punk und auch Edgy Pop, aber in dieser Form zweifelsohne neu. Die im März erschienene LP »Tight« ist zwar meilenweit weg vom Mainstream und zählt doch zum schönsten, was Noise derzeit zu bieten hat. Nicht umsonst haben keine geringeren als Shellac die Band als Support für einige Shows ihrer Europa-Tour 2017 eingeladen. Noch ist diese Band ein Geheimtipp!

Bandcamp | Facebook

 

Shirley Holmes

Zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug, der langsam nicht kann. Sie zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste – nur 100% reine Energie. Mit smart-rotzigen Texten in deutsch und englisch und einer Attitüde von der Größe Alaskas haben sich Shirley Holmes bei etlichen Touren (u.a. als Support der Rockbrocken THERAPY?) eine stetig wachsende Fanbase erspielt. Gut fünf Jahre nach ihrem Debütalbum »Heavy Chansons« gibt es endlich etwas neues: »Schnelle Nummern«, auf dem auch Sookee einen Song featured. Wer den Sound der Berliner Truppe einordnen möchte: Ideal, Nichts, Lassie Singers und L7. Möchten wir aber nicht… wir möchten, dass ihr das am 15. September selbst macht!

Youtube | Facebook

 

Breather // Speedhippie // Kolbenfresse

Kulturgruppe e.V. präsentiert:

Fr. 23.6.17 | Forum Bielefeld, Mellerstr. 2, 33613 Bielefeld

Einlass: 20.30h, Beginn: 21.00h, nur AK

Breather | Speedhippie | Kolbenfresse

 

Kolbenfresse

Der Musikstil von Kolbenfresse (existieren seit 1998 ) hat inzwischen einige Hardcore-, Metal- und HipHop-Elemente dazugewonnen, trotzdem ist der rotzige Punkrock aus den Anfängen nicht verloren gegangen.

Bandcamp | Facebook

 

Speedhippie

Karma (Die Hardwoord, Vivos-O-Muertos), Gandhi (Death by machine Power, Vivos-O-Muertos) und Sunshine (Kopfkino) mischen Stoner, kraftvollen Punkrock und alles, was ihnen sonst noch in die Quere kommt und heraus kommt dann: Stoned Punk !

Soundcloud | Facebook

 

Breather

Die drei Musiker aus Bielefeld brauchten bei der Bandgründung eine Atempause (= Breather) von dem Geschwindigkeitsrausch, in dem sie sich in diversen Punkrockbands über Jahrzehnte befunden hatten. So wurden die Gitarre tiefer gestimmt, das Tempo gedrosselt und der Gesang in andere Sphären katapultiert. Herausgekommen ist eine Musik, die Elemente des Stoner-Rock mit Doom auf eine einzigartige Art und Weise verbindet, wie sie wohl nur von Menschen produziert werden kann, die zuvor in anderen Genres beheimatet waren.